Wir machen einen Relaunch!

magzin.at wird aufgefrischt.

Wir bitten um Verständnis, dass manche Nutzerfunktionen dadurch vorübergehend eingeschränkt sind.

Weingenuss
Kellergassenfest in St. Pölten: Am 8. November
An die 3000 Gäste erwartet
Das große Kellergassenfest in St. Pölten. Zum 7. Mal
Am 8.11. feiert St. Pölten wieder sein großes Kellergassenfest im romantischen Mamauer Kellerweg. Diesmal mit elf Spitzenwinzern aus dem Traisental, Kamptal und Kremstal
Klimaschutz
Sehr interessant, sehr anschaulich - die Erlebnis-Ausstellung Sonnenwelt in Großschönau
Internet-Voting bis 28.10. möglich
Waldviertler "Sonnenwelt" für Klimaschutzpreis 2014 nominiert
Die Erlebnis-Ausstellung "Sonnenwelt" in Großschönau ist in der Kategorie "Tägliches Leben" für den Klimaschutzpreis 2014 nominiert
Krems / US-Botschaft
US-Botschaftsrat Lee Brudvig zu Gast in Krems. Im Bild mit Bürgermeister Reinhard Resch
Donau-Universität & Rathaus Krems
US-Gesandter Lee Brudvig zu Gast in Krems
An der Donau-Universität Krems hielt US-Botschaftsrat Lee Brudvig einen Vortrag über TTIP im Zentrum für Europa und Globalisierung. Zuvor war Brudvig Gast im Rathaus Krems
St. Pölten
Jordaniens Botschafter zu Gast im Rathaus St. Pölten
Diplomatie / Internat. Staatengemeinschaft
Jordaniens Botschafter zu Gast im Rathaus St. Pölten
Der Botschafter des Königreichs Jordanien in Österreich traf am Montag St. Pöltens Bgm. Matthias Stadler zu einem Kurzgespräch
Residenz Verlag
Martin Pollack (Foto by Katarzyna Dzidt, Paul Zsolnay Verlag Wien)
magzin–Literaturtipp / von W. Kühn
Martin Pollack: Kontaminierte Landschaften
Namenlosen Toten an vergessenen Orten ihre Geschichte zurückgeben, will Martin Pollack in seinem neuesten Buch, erschienen im Residenz Verlag
30.9.11

“Green Days” von JUMP im VAZ: Junge Leute vernetzen sich für Nachhaltigkeit

VAZ St. Pölten - Eingang

250 Jugendliche kommen nächste Woche zum Networking bei den ‘Green Days’ im VAZ St. Pölten.

sg – Netzwerken im Sinne der Nachhaltigkeit ist die Devise, wenn sich von 5. bis 8. Oktober das VAZ in St. Pölten für 250 Jugendliche öffnet. Die „Green Days 2011“ stehen unter dem Motto „Get the energy“ und bieten eine Plattform, um kreative Ideen zu entwickeln und aktiv zu werken.

Austausch junger Ideen und junger Leute

Können doch angemeldete Jugendliche ab 16 Jahren nicht nur die Aktivitäten von 30 Organisationen aus dem Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich hautnah erleben und Politiker und Entscheidungsträger treffen. In- und Outdoorworkshops liefern zudem Infos über Berufsperspektiven und zeigen Möglichkeiten zum freiwilligen Engagement auf, die auch gleich ausprobiert werden können.

Projektleiterin Angelika Rainer vom Veranstalter JUMP (Jugendumwelt-Plattform) sieht die „Green Days“ als „Austauschmöglichkeit für junge Leute, aus der vielfältige Ideen für eine zukunftsfähige Gesellschaft entstehen“.

“Green Patrol” des VAZ

Das VAZ selbst fungiert während dieser vier Tage nicht nur als Herbergsgeber und Organisator, schließlich tritt Ruth Riel von der VAZ-Veranstaltungsagentur NXP bei den „Green Days“ als Vortragende auf.

Aus gutem Grund. Denn mit dem Projekt „GreenPatrol“ sorgt das Unternehmen für ein nachhaltigeres, ökologischeres Management des Beatpatrol-Festivals. „Wir haben dafür sogar eine Auszeichnung als klima:aktiv mobil-Projektpartner erhalten“, verweist Riel auf den Erfolg des Projektes.

“Let your idea grow”

„Let your idea grow“ ist eine Aufforderung, die JUMP an die teilnehmenden Jugendlichen richtet. Mit den Orientierungsräumen, der Berufsinfo-Plattform, Inhaltsworkshops und einem Klimabündnis-Fußballspiel bereiten die „Green Days 2011“ jedenfalls einen guten Boden für wachsende Nachhaltigkeits-Ideen.

weitere Infos unter:
www.vaz.at
www.jugendumweltplattform.at

Foto: © Hermann Rauschmayr


 
Artikel suchen: