Wir machen einen Relaunch!

magzin.at wird aufgefrischt.

Wir bitten um Verständnis, dass manche Nutzerfunktionen dadurch vorübergehend eingeschränkt sind.

Weingenuss
Kellergassenfest in St. Pölten: Am 8. November
An die 3000 Gäste erwartet
Das große Kellergassenfest in St. Pölten. Zum 7. Mal
Am 8.11. feiert St. Pölten wieder sein großes Kellergassenfest im romantischen Mamauer Kellerweg. Diesmal mit elf Spitzenwinzern aus dem Traisental, Kamptal und Kremstal
Waldviertel
Sehr interessant, sehr anschaulich - die Erlebnis-Ausstellung Sonnenwelt in Großschönau
Klimaschutz
Waldviertler "Sonnenwelt" für Klimaschutzpreis 2014 nominiert
Die Erlebnis-Ausstellung "Sonnenwelt" in Großschönau ist in der Kategorie "Tägliches Leben" für den Klimaschutzpreis 2014 nominiert
Krems / US-Botschaft
US-Botschaftsrat Lee Brudvig zu Gast in Krems. Im Bild mit Bürgermeister Reinhard Resch
Donau-Universität & Rathaus Krems
US-Gesandter Lee Brudvig zu Gast in Krems
An der Donau-Universität Krems hielt US-Botschaftsrat Lee Brudvig einen Vortrag über TTIP im Zentrum für Europa und Globalisierung. Zuvor war Brudvig Gast im Rathaus Krems
St. Pölten
Jordaniens Botschafter zu Gast im Rathaus St. Pölten
Diplomatie / Internat. Staatengemeinschaft
Jordaniens Botschafter zu Gast im Rathaus St. Pölten
Der Botschafter des Königreichs Jordanien in Österreich traf am Montag St. Pöltens Bgm. Matthias Stadler zu einem Kurzgespräch
Residenz Verlag
Martin Pollack (Foto by Katarzyna Dzidt, Paul Zsolnay Verlag Wien)
magzin–Literaturtipp / von W. Kühn
Martin Pollack: Kontaminierte Landschaften
Namenlosen Toten an vergessenen Orten ihre Geschichte zurückgeben, will Martin Pollack in seinem neuesten Buch, erschienen im Residenz Verlag
14.7.11

NÖ Arena in St. Pölten erhält großes Solardach

Die NÖ Arena – das neue Fußballstadion in St. Pölten – wird ein großes Solardach erhalten. Das hat das Land NÖ am Dienstag beschlossen. “Die NÖ Arena soll ein Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit sein”, sagte Wirtschafts- und Sportlandesrätin Petra Bohuslav.

Aus Holz konstruiert, mit Sonne gespeist

Nach Abschluss des Stadionbaus im Juni 2012 soll auf die kreisrunde Überdachung eine Photovoltaikanlage aufgebracht werden. Sie wird jährlich mindestens 312.000 kWh Strom erzeugen, da die Dachfläche 14.500 qm beträgt. Damit werden die Energiekosten der NÖ Arena deutlich gesenkt.

Die Planungen des Fußballstadions waren vom Institut für Industrielle Ökologie und der Abteilung Umweltwirtschaft des Landes NÖ einer umfassenden Nachhaltigkeitsprüfung unterzogen worden. Als ökologisches Baumaterial kommt Holz beim Stadiondach und bei der Fußgängerbrücke über die Bimbo-Binder-Promenade zum Einsatz. Auch die Wiederverwertung von Regenwasser und der Verzicht auf Plastik-Einwegbecher sind vorgesehen – als “weiteres Bekenntnis zum Umweltschutz”, so Bohuslav.


 
Artikel suchen: