Wir machen einen Relaunch!

magzin.at wird aufgefrischt.

Wir bitten um Verständnis, dass manche Nutzerfunktionen dadurch vorübergehend eingeschränkt sind.

magzin–Literaturtipp
Daniel Glattauer (Foto Heribert Corn)
von Wolfgang Kühn
Vom Loser zum guten Vater und sozialen Helden
In Daniel Glattauers neuem Roman "Geschenkt" bei Deuticke avanciert ein selbsternannter Loser zum guten Vater und sozialen Helden
Fotoausstellung – Krems
Krems-Lerchenfeld - Fotoausstellung Manfred Weis nun im Rathaus Krems zu sehen: 17.-28. November
Von der Arbeitersiedlung zum modernen Stadtteil
"Lerchenfeld 75 – Eine Bestandsaufnahme" jetzt im Rathaus Krems bis 28.11.
Krems-Lerchenfeld ist 75. Zum Jubiläum des Stadtteils zeigt das NÖ Kulturforum eine künstlerische Fotoausstellung von Manfred Weis
Wissenschaften in NÖ
Bestnoten für netPOL - Präsentation der Evaluierungsergebnisse an der Donau-Universität Krems mit LH Erwin Pröll
Land NÖ & Donau-Universität Krems
Bestnoten für Wissenschaftsprojekt netPOL der Donau-Universität Krems
LH Erwin Pröll, Rektor Friedrich Faulhammer und Univ.-Prof. Peter Filzmaier präsentierten in Krems die hervorragenden Evaluierungsergebnisse für das internationale Lehr- und Forschungsprojekt netPOL für Politische Kommunikation
Science Event 2014 – Wien
Zukunfts- und Mobilitätsforscher Stephan Rammler spricht beim Science Event am 27.11. im RadioKulturhaus Wien
Umweltbundesamt & Radio Ö1
Stephan Rammler beim 'Science Event' im RadioKulturhaus Wien
Der bekannte deutsche Mobilitäts- und Zukunftsforscher Stephan Rammler spricht am 27. November in Wien über Transformation zu nachhaltiger Gesellschaft
Langenlois Kultur
The Common Blue am 21.11. bei Langenlois Kultur (Foto c Veronia Großberger)
Arkadensaal Langenlois
Konzert: The Common Blue in Langenlois
"The Common Blue" mit Kiara Hollatko, Andreas Mayerhofer, Robin Gadermaier und Wolfi Rainer spielt bei Langenlois Kultur
17.10.11

Filmregisseur Manfred Neuwirth mit “Trilogie der Zwischenräume” im Kremser Kesselhaus-Kino

Manfred Neuwirth - zu Gast im "Living Catalogue" in Krems

Manfred Neuwirth und seine "Trilogie der Zwischenräume" – zu Gast im "Living Catalogue" in Krems (Foto: zVg Kino im Kesselhaus)

Der Wiener Filmregisseur Manfred Neuwirth ist übermorgen Gast im Kino im Kesselhaus. Gezeigt wird seine dokumentarische „[ma] Trilogie der Zwischenräume“. Drei preisgekrönte, kürzere Filme, in denen er „alltägliche und außergewöhnliche Bilder und Töne“ seiner Reisen nach Tibet und Japan montierte – betont persönlich und auf faszinierende Weise.

Eine Trilogie „voll von nichts“

Die in der Trilogie verbundenen Filme – „Tibetische Erinnerungen“ (23 min),  „Manga Train“ (21 min) und „Magic Hour“ (44 min) – sind 1988 bis 1999 entstanden. Das japanische Wort [ma] führt darin Neuwirths Blick und Wahrnehmung. Es bedeutet „voll von nichts“, was „den Raum zwischen Gegenständen und Aktivitäten“ meint.

Living Catalogue – Filmschaffende und Publikum im Gespräch

Manfred Neuwirth, auch Gründungsmitglied der Medienwerkstatt Wien, diskutiert nach der Filmvorführung am Podium mit Judith Wieser Huber, der künstlerischen Leiterin von „Kino unter Sternen“, und Brigitte Mayr und Michael Omasta von Synema. Die Veranstaltung läuft in der Reihe “Living Catalogue” von Synema, die Filmschaffende und Kinopublikum ins Gespräch bringen will.

Living Catalogue:
Manfred Neuwirth – “Trilogie der Zwischenräume”
Mittwoch, 19. Oktober 2011
Beginn: 18.30 Uhr
Kino im Kesselhaus, Krems

weitere Infos unter:
www.kinoimkesselhaus.at


 
Artikel suchen: